+++ SOZIONAUTEN - Jetzt anmelden für Herbst 2022! +++ HIER ENTLANG
+++ Schau Dir unseren Imagefilm an +++ JA!
+++ Unser Jahresbericht 2020 +++ WILL ICH LESEN

Klima-, Umweltschutz und soziale Ungerechtigkeit mit eigenen Ideen und Projekten ganz praktisch angehen

StartUp17

Die Macher*innen von heute treffen auf Macher*innen von Morgen!

Wir wollen junge Menschen zum Machen bringen. Und wer könnte besser zeigen, wie die Umsetzung von eigenen Projekten gelingt, als die sozial-ökologischen Macher*innen Freiburgs, die sich schon jetzt aktiv mit ihren sozialen Unternehmungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen? In unserem Festival bringen wir Nachhaltigkeitsbildung (BNE) und Social Entrepreneurship zusammen. Bei spannenden Workshops können Schüler*innen ausprobieren, visionieren und sich von erfolgreichen Projekten inspirieren lassen. Für Lehrpersonen bieten wir an, sich durch die Methoden der Social Entrepreneurship motivieren zu lassen – mit deren kreativen und innovativen Tools und Techniken lässt sich nämlich auch Bildung für Nachhaltigkeit wirkungsvoll umsetzen.

StartUp17 steht für die Förderung einer anpackenden und innovationsorientierten Haltung bei jungen Menschen um die 17 Jahre, die die Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele zum Ziel hat. So wird ganz praktisch Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Sachen Klimaschutz, nachhaltigem Umgang mit Ressourcen und einer sozio-ökologischen Transformation gefördert.

Ansprechpartner*in
Vivien Riener vivien@gruenhof.org

Unser Programmheft ist da!

Wie gehen Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Social Entrepreneurship zusammen? Jetzt reinlesen und über unser Festival und den Methodenworkshop informieren!

Hier geht's zum StartUp17 Programm!

Das Startup17 Festival

Ein nachhaltiges Projekt starten - aber wie?! Antwort auf diese Frage gibt das Festival StartUp17 am 15. & 16. Juli 2022. Kern des Projektes ist der neuartige Ansatz, praxiserprobte Methoden der Social Entrepreneurship in die Entwicklung von Nachhaltigkeitsprojekten zu integrieren. Begleitet werden die Workshops von einem bunten Rahmenprogramm aus spannenden Speaker*innen, Musik und leckerem Essen.
Bildungsfestival StartUp17 Komm mit deiner Klasse am 16. Juli 2022 zu uns in die Lokhalle!

Am 16. Juli 2022 laden wir Schulklassen der 8. – 13. Jahrgangsstufe in die Lokhalle ein, um innovative, nachhaltige Projekte Freiburgs und die Macher*innen dahinter kennenzulernen. In acht Workshops stellen sich inspirierende Projekte aus dem Umfeld des Social Innovation Labs vor, die mit ihrer täglichen Arbeit zur Erreichung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele beitragen. Sie zeigen, wie ihre Projekte funktionieren, was sie motiviert und wie es ihnen gelungen ist, von einer ersten Idee in die Umsetzung zu kommen.

Hier Schulklassen zum Festival anmelden!
Visual_Modul2_Sozialstarter
Methoden-Workshop für Lehrpersonen Nimm Social Entrepreneurship Methoden mit in dein Repertoire!

In einem dreistündigen Workshop am 15. Juli 2022 erklären wir Lehrpersonen und BNE-Multiplikator*innen, wie die praxisorientierten Ansätze der Social Entrepreneurship in den Unterrichtsalltag eingebaut werden können. Eine ganz neue Methode für eine spannende Bildung für Nachhaltige Entwicklung, die seit 2016 Bestandteil der baden-württembergischen Lehrpläne ist.

Jetzt für den Workshop anmelden!

Du bist weder Schüler*in noch Lehrperson, aber möchtest teilnehmen? Schreib uns ’ne Mail!

Trag dich für unseren Social-Innovation-Lab Newsletter ein oder folge uns auf Social Media, um keine News zu StartUp17 zu verpassen.

Social Entrepreneurship Workshops an deiner Schule

angebote klebezettel

Wer nicht bis zum Festival warten will, kann jetzt schon einen Vorgeschmack auf den Social-Entrepreneurship-Ansatz bekommen!

Bei unserem Kooperationspartner SEEd könnt ihr jetzt und jederzeit kostenlose und individuell angepasste Workshops für eure Klasse buchen.

  • SEEd zeigt mit interaktiven Workshops einen ganz neuen Weg auf, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Damit werden die Ziele der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) erfüllt, wie sie die baden-württembergischen Bildungspläne seit 2016 vorgeben.
  • Die Herangehensweise, nachhaltige mit sozialer und ökonomischer Bildung zu verknüpfen, ist innovativ, spannend und kann flexibel auf die individuellen Bedürfnisse der Schulen angepasst werden: maximale Wirkung für eine nachhaltige Zukunft!
  • Die Workshops inspirieren und motivieren durch Social Entrepreneurship zum Start eigener Nachhaltigkeitsprojekte und zeigen eine neue Perspektive für die eigene berufliche Entwicklung auf.
Jetzt kostenlosen SEEd-Workshop anfragen!

Unsere Ziele

1- Inspiration, Sensibilisierung und Motivation zur Verantwortungsübernahme durch die Vermittlung von Handwerkszeug, um eigene sozio-ökologische Unternehmungen zu starten.

2- Förderung von innovativem Denken und Handeln und des Verständnisses für ökonomische, ökologische und soziale Zusammenhänge entsprechend der Sustainable Development Goals der UN.

3 – Förderung der Kernanliegen der Leitperspektive Bildung für Nachhaltige Entwicklung des Bildungsplans 2016 in BW: Bereitschaft zum Engagement und zur Verantwortungsübernahme, Umgang mit Risiken und Unsicherheit, Einfühlungsvermögen in Lebenslagen anderer Menschen und solide Urteilsbildung in Zukunftsfragen.

4 – Förderung der Schlüsselkompetenzen bzgl. Berufsvorbereitung: Kennenlernen von Berufsbildern mit BNE-Fokus und Inspiration für mögliche Berufsperspektiven mit gesellschaftlichem Mehrwert.

1 – Festigung des Verständnisses vom Nutzen von Social Entrepreneurship für die Erfüllung der Bildungsrahmenpläne bzgl. BNE.

2 – Basisaufbau für die dauerhafte und verlässliche Kooperation von Freiburger Schulen mit außerschulischen Social-Entrepreneurship-Bildungs-Partnern wie z.B. SEEd.

3 – Verankerung und Weiterentwicklung von Social Entrepreneurship als innovatives Werkzeug für BNE in bestehenden & aufzubauenden lokalen und regionalen Bildungs-Netzwerken.

Unsere Partner

Unsere Förderer

StartUp17 wird gefördert aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und der Haufe Group.

Noch nicht genug von StartUp17?

...dann schau hier unser Teaser-Video